Woche 34Jetzt bin ich schon 34 Wochen alt. Es wird Zeit das wir jetzt mal in Monaten rechnen. Nächste Woche am 19. November bin ich 8 Monate alt. Fast alle die mich das erste Mal sehen sagen ich bin ganz schön groß. Meine Freunde Socke (irischer Wolfshund) und Oskar (Briarmischling) sind viel größer wie ich. In den letzten Wochen habe ich viele Sachen von Oskar gelernt. Die meisten Sachen finden Moni und Big Boss gar nicht gut. Zum Beispiel kann ich wie ein Weltmeister Löcher buddeln. Habe ich von meinem Freund Oskar gezeigt. Gibt immer Schimpfe und Moni hat mir gedroht wenn ich nochmal ein Loch in den Rasen buddele macht sie es etwas größer, steckt mich rein und buddelt es wieder zu. Ich weiß nicht ob das lustig ist. Zur Vorsicht habe ich da doch lieber mal darauf verzichtet den Rasen umzugraben. Moni hat auch Löcher gebuddelt, über 100 Stück. Ich hab genau mitgezählt. Kann sein das es nicht ganz genau 100 waren weil ich eigentlich nicht so weit zählen kann. Aber es waren wirklich irre viele. Dann hat sie so runde Dinger aus Tüten genommen und sie in die Löcher gelegt. Anschließend hat sie alle Löcher wieder zu gemacht. Überall wo sie was verbuddelt hat steckte sie so Dinger mit Bildern drauf rein. Ich wollte wissen warum sie das gemacht hat. Moni erklärt mir immer alles ganz genau. Nur hör ich leider nicht immer bis zum Schluss zu. Das war diesmal auch wieder der Fall. Sie hat gesagt dass sie die Schilder reingesteckt hat damit sie weiß wo sie die Kugeln versteckt hat. Ich sag ja meine Moni ist gar nicht so dumm. Einige Zeit später wurde es kalt. Ich musste an die armen Kugeln denken die jetzt im Garten in der kalten Erde liegen und bestimmt frieren sie ganz doll. Also habe ich Moni die Arbeit abgenommen und sie ausgebuddelt und ins Haus gebracht damit sie es schön warm haben. Als Moni dann ins Wohnzimmer kam hat sie mich gar nicht gelobt weil ich an die armen Bälle in der Kälte draußen gedacht habe. Sie war richtig sauer und hat erst ganz lange mit mir geschimpft und ganz böse Worte zu mir gesagt. Dann kam Big Boss aus seinem Zimmer und fragte: “Was hat er denn jetzt schon wieder angestellt.“ Die tun ja gerade so als ob ich immer etwas anstelle. Dabei habe ich gar nicht im Rasen gebuddelt sondern nur geholfen. Moni hat alle Kugeln eingepackt und dann musste ich mit ihr nach draußen in die Kälte gehen. Sie hat dann alle Bälle wieder in die Erde gesteckt und immer wenn sie ein Loch wieder zugemacht hat sagte sie mir das ich sie nie wieder rausbuddeln darf und schon gar nicht essen. Woher wusste sie dass ich ein paar von den Bällen probiert habe? Ich werde sie bestimmt nie wieder essen. Sie schmecken nämlich gar nicht gut.

Big Boss sagt es ist jetzt Herbst. Ich weiß nicht was das ist. Moni hat erklärt das es kalt wird und die Blätter von den Bäumen fallen. Es macht Spaß zu versuchen sie zu fangen. Noch mehr Spaß macht es sich in den Blättern zu wälzen. Einmal habe ich versucht mir ein Blätterloch zu graben. Es war nicht im Garten sondern im Wald. Erst hat Moni mich spielen lassen. Als ich so ein richtig schönes Loch mit vielen Blättern drin fertig hatte kamen meine Hundefreunde zu spielen. Sie fanden das Blätterloch auch ganz schön. Dann mussten wir aber nach Hause gehen und Moni und die anderen Zweibeiner haben unser schönes Loch komplett wieder zu geschoben. Dabei hätten wir doch am nächsten Tag dort weiter spielen können. Aber Moni meinte das es für andere Zweibeiner zu gefährlich ist. Als wenn unser Blätterloch beißen würde. So für heute ist es erst mal genug. Aber ich schreib euch morgen wieder. Es gibt ja so viel zu erzählen. Das ist nicht so schlimm. Big Boss hat mir einen Teich gekauft. Er ist aus blauem Plastik und ich kann mich ganz reinlegen. Ich habe auch schon erste Tauchsuche gemacht. Das mag ich sehr gern!! Der Teich hat zwar keine Flachwasserzone mit Pflanzen. Das hat richtig Spaß gemacht die Pflanzen von Karin auszubuddeln. Es ist aber auch schön wenn Moni anfängt zu kreischen wenn ich, von oben bis unten nass, ins Haus laufe. Sie packt mich dann jedes Mal und schnappt sich ein großes Handtuch und trocknet mich ab.